Ich muss eine Sache über das deutsche Schulsystem: Es gefällt mir nicht.  Unsere Klassen treffen nur einmal pro Woche und werden regelmäßig abgesagt.  Heute zum Beispiel wird meine Price and Product Management Klasse abgesagt.  Das meint, daß ich keine Klasse heute habe.  Manche Leute würden denken, daß es fantastisch wäre!  Jedoch vorstellen Sie sich vor, gibt es kein Auto, kein Fernseher, nur ein kleines Zimmer und ist Pforzheim sehr klein.  Ich habe auch keine meiner normalen Aktivitäten wie Pferdereiten oder Clubbesprechungen.  Es ist nicht schlecht aber für mich kann es sehr langweilig sein.  Ich bin gewöhnlich sehr beschäftigt und das gefällt mir.  Aber ich habe keine Hausaufgabe und nur ein paar Projekte.  

Die andere ISP Studenten und Studentinnen sind sehr toll und freundlich.  Am Montag hatten wir Europa und Freunde Tag.  Ich und eine andere Amerikanerin Kelley haben die Vereinigte Staaten gezeigt.  Ich habe Bananabrot gebacken und Kelley hat Schokolade-chips Keks gebacken.  Der populärste Messestand war Mexiko.  Sie hatten laute Musik, gutes Essen, ein Ziehen Sie an wie ein Mexikaner Stand und viel Tanzen.  Die Russische hatten Wodka und auch die Polnische.  Mein amerikanisches Gehirn könnte das nicht glauben!  Es gab ein paar Deutsche aber es war größtenteils die ISP Studenten.  Wir haben das Essen von einanderen gegessen und die Messe wurde ein Party.  

In drei Wochen, kommen meine Eltern nach Deutschland für Pfingstferien.  Ich freue mich so!  Wir gehen nach Berlin und Dresden.  Außer Salzburg, gehe ich noch nie aus Baden-Württemberg.  Es ist einfach zu weit in einen Wochenende eine richtige Reise zu machen.  Außer, wenn man Klassen verpassen will.  Die Mexikaner haben eine ganze Woche verpassen, als sie nach Budapest gefahren sind.  Für mich, ist das wahnsinnig.  So ich bliebe in Pforzheim während der Woche, weil ich eine 
 
 
Ich wußte, daß ich kürzlich etwas hier gestellt habe aber ich nicht gemerkt, daß es fast ein Monat war.  Jedenfalls war dieser letzte Monat ziemlich gut.  Letzten Montag, habe ich eine Präsentation mit meiner SCM Gruppe gegeben.  Mein Teil war ein "Interview" mit einem Kollege.  Ich war eine Expertin von IT und für das habe ich auf Englisch gesprochen.  Aber mein Überblick war auf Deutsch.  Es war ein bisschen ängstlich aber ich habe es getan.  Nach der Klasse, hat unser Professor uns Kritik gegeben und er hat gesagt, daß ich viel Mut für Sprechen auf Deutsch hatte.  

Für Osternferien, haben ich und zwei andere Amerikaner nach Österreich gefahren.  Wir waren in Salzburg für zwei Tage.  Es war schön aber kalt.  Wir haben ein Konzert in Schloss Mirabel und did Wasserspiele in Schloss Hellbrunn gesehen.  Wir wären gern nach Wien gefahren aber wir hatten Probleme mit dem Zug und statt sind zurück nach Pforzheim gegangen.  

Es ist wahnsinnig, daß die Deutschen Osterfrietag und Montag frei haben.  Alles war geschlossen außer ein paar Restauranten.  Wenn ich Leute frage, "was macht ihr am diese freien Tage?" sie antworten, "Leute sind bei der Familie."  Das ist nett aber meine Familie ist 5.000 Meilen entfernt.  Ich war froh am Dienstag.

Es ist gut hier.  Am morgen, gehe ich nach Frankfurt eine Freundin zu treffen, die auch in Deutschland studiert.  Höffentlich werde
 
 
Zuerst entschuldige ich mich für kein Blog für eine Woche.  Ich hatte ein Abenteuer um meiner Studentenkarte zu kriegen.  Das ist wie man aus der USA eine Studikarte kriegen.

1.  Melden mit der Stadt an
2. Gehen zu der AOK Firma.  Sie macht sicher, daß die Gesundheitsversicherung in Deutschland benutzen kann.
3. Gehen zurück zu der Rathaus mit dem originale Zulassungsbrief, der Gesundheitsversicherungsbrief von AOK, Fluginformation und der Pass.  Man bekommt einen Brief, der zeigt, daß man für ein Visum an meldet an.
4.  Öffen ein Bankkonto und geben der Uni 61 Euros
5.  Gehen zum ISP Büro, zahlen 20 Euros und hoffentlich bekommen eine Studentkarte.

Jetzt habe ich den Gesundheitsbrief und mit der Stadt angemeldet.  Am morgen gehe ich zum Sparkasse und am Dienstag zum Rathaus.  

Dieses Wochenende bin ich nach Heidelberg mit zwei französischen Mädchen.  Wir haben den Schloss besucht und Eis in der Altstadt gegessen.  Es hat viel Spaß gemacht und die Stadt war sehr schön!  Pforzheim ist nicht die schönste Stadt in Deutschland.  Während des Zweiter Weltkriegs, wurde meiste der Stadt zerstört.  Die Pforzheimer haben die Stadt neu zu bauen entschieden statt der Weg sie war.  Pforzheim ist auch sehr klein so es war nett zu einer größeren Stadt gehen.  
 
 
Heute ist mein zweiter Tag in Stadt Pforzheim.  Sie ist eine kleine Stadt aber ist sie modern.  Mein Wohnheim heißt Kolpinghaus und jetzt habe ich niemand getroffen.  Mein Zimmer ist sehr spärlich aber ich habe manche Dinge mit Farben gekauft und das ist geholfen.  Mein Buddy, der die Hochschule mit mir gegeben hat, ist dieses Wochenende nach seinem Haus gegangen.  Ich bin sehr einsam.  Ich benutze Face Time mit meiner Mutter aber wegen der Zeitzone ist es schwer zu tun.  Jetzt werde ich nach Hause gehen aber ich weiß, daß das die Einsamkeit spricht.  

Meine Reise war lang.  Ich bin von Atlanta nach Dallas geflogen, dann von Dallas nach Frankfurt geflogen.  Von Frankfurt mußte ich mit dem Zug fahren.  Es was nicht hilfreich, daß meine Fahrkarte die Gleise nicht gezeigt hat.  Ich hatte ein Halt zwischen Frankfurt und Pforzheim und ich hat ein Taxi zum Wohnheim genommen.  

Der Jetlag und Stadtgeräusche hat es schwer zu schlafen gemacht.  Heute war wie schwer als Gestern aber heute, als ich eine Decke gekauft hat, hat eine alte Frau gesagt, daß ich gut Deutsch spreche.  Und Dr. O`Brien, machen keine Sorge.  Ich treffe bislang niemand, wer Englisch spricht.  

 
 
Start blogging by creating a new post. You can edit or delete me by clicking under the comments. You can also customize your sidebar by dragging in elements from the top bar.